Samstag, 26. Dezember 2015

Samantha Young ✨✨ Das Flämmenmädchen IV

Quelle: HarperCollins

Das Flammenmädchen IV 
                                                 - das Vermächtnis

von Samantha Young

-Deutsche Erstveröffentlichung-

Paperback
400 Seiten
ISBN 
978-3-95967-012-8

12,99 EUR [D] 13,40 EUR [AT] 19,50 sFr [CH]

Ebook
ISBN eBook 978-3-95967-012-8

10,99 EUR [D]

Ein Dankeschön an den Verlag
für das Rezensionsexemplar!









was bisher geschah ….

Rezension zuBand 1
Rezension zu Band 2
Rezension zu Band 3




























Ari ist nicht mehr das Siegel Salomons, das heißt aber nicht, dass die Dschinn sie jetzt in Ruhe lassen. Der boshafte Asmodeus ist noch längst nicht fertig mit ihr, und so mancher rachsüchtige Feuergeist lechzt nach ihrem Blut. Nur gut, dass Ari als Jägerin immer besser wird. Zusammen mit ihrem geliebten Jai bildet sie ein unschlagbares Team, doch Charlies Schicksal überschattet das junge Glück. Ari will nicht akzeptieren, dass sie ihren besten Freund an die dunkle Seite verloren hat, und wagt einen letzten Rettungsversuch. Als der scheitert und auch noch einen mächtigen Feind auf den Plan ruft, sieht sie keinen anderen Ausweg: Sie muss den Gefallen einklagen, den Azazil ihr schuldet. Allerdings ahnt sie nicht, was sie damit heraufbeschwört?














"Das ist kein Bedürfnis", log sie. "Es ist ein Wunsch. Vor alldem hier …", sie zeigte auf ihre Umgebung, "war ich eine Highschoolabsolventin mit einer ernsthaften Identitätskrise.  Ich wusste nicht, was ich vom Leben wollte. Ich wusste nicht, wo ich hingehörte. Und nun habe ich, all der schlimmen Dinge, die damit einhergegangen sind, herauszufinden, wer ich bin, endlich meinen Platz in der Welt gefunden".

Seite 22


"Du machst mich ein bisschen verrückt. Ich meine, ich sollte dir das vermutlich nicht sagen, aber du nimmst einen Großteil meiner Täglichen Gedanken ein."Sie lachte, weil sie sich so ungeschickt vorkam. "ich bin ein wenig von dir besessen."

Seite 55


Und als wüsste er, dass sie das erkannte hatte, flüsterte Asmodeus: "Ich hab dir doch gesagt dass ich dich spüren lassen werden, was ich gefühlt habe, als ich Lilie töten musste. Du hast mir meine andere Hälfte genommen, Ari. …."

Seite 246















Eine große Charakterbeschreibung bedarf es hier nicht mehr, da ich über die Entwicklung bereits in den Vorgängern ausführlich darauf eingegangen bin!

Nur so viel … es gibt weiterhin Fortschritte …

Auch über den Schreibstil und den Einfallsreichtum der Autorin braucht man nicht mehr viel zu Erwähnen, da wir hier ebenfalls die drei Bände vorher gelesen haben!


Der Inhalt lässt mich in dem  Schlussband unseres Flammenmädchen etwas Zwiegestalten zurück.

Einerseits hat mich die Autorin mit einer Wahnsinns durchdachten Idee in diesem Buch doch sehr überrascht und ebnete hiermit einen weiteren Verlauf der Geschichte den ich nicht vorhersehen konnte. 
Dies war ein grandioser Schachtzug. 
Gerade unter der Prämisse dass wir uns im letzten Band befinden und die Storie eigentlich im Kopf schon zu Ende ist!

Andererseits wurde die Geschichte danach für mich nur unnötig in die Länge gezogen, da es gerade am Ende einen weiteren Verlauf gab, der zwar zu Geschichte passt für mich aber unnötig hier war und dort eigentlich nichts mehr zu suchen hatte. 

Für gerne gerne in einer zusätzlichen Kurznovelle, aber nicht am krönenden Abschluß!
Schade, den somit büsst der Finale Band einen Stern ein.








Dienstag, 22. Dezember 2015

Carrie Price ✨✨ Make it Count - Gefühlsbeben


Quelle: DroemerKnaur
Make it Count - Gefühlsbeben
von Carie Price

Taschenbuch, Knaur TB
01.12.2015, 240 S.

ISBN: 978-3-426-51812-0                      8,99


E-Book, Knaur eBook
26.11.2015, 154 S.

ISBN: 978-3-426-43540-3 
                  8,99







Danke an den Verlag zu Bereitstellung eines Leseexemplares!

bisher erschienen:
Rezension 

















Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?






















Fassade!
Das ganze Leben ist Fassade, und jeder spielt das Spiel auf seine Weise. Auch Jared, das kann ich sehen, besitzt diese Fassade und versucht, sie mit allen Mitteln aufrechtzuerhalten. Als  ich um den Wagen herumtrete, will er wieder nach meinem Arm greifen, aber ich weiche aus.
Seite 14



Was, zum Henker, war denn das gerade? Jared Parker mag ja für manches feuchte Höschen sorgen, aber seit wann ist das auch bei mir so? Mit jedem Schritt Richtung meines Volvos spüre ich, wie deutlich die Spuren meines Tagtraumes sind. Ich brauche eine Dusche. Eine kalte Dusche!
Seite 40


"Ich danke dir Jared."
"Wofür denn?"
Obwohl er die Antwort darauf kennen muss, will ich nicht so sein und lege meine Hand sanft an seine Wange. 
"Dafür das ich mich wieder lebendig fühle!"
Seite 170













Lynn ist wahrlich ein Charakter der besonderen Art!
Sie lässt ihr ganzes bisheriges Leben in ihren jungen Jahren hinter sich, nimmt den früheren Nachnamen ihrer Mutter an und will mit dem Leben so wie es mal war nichts mehr zu tun haben. Kein Glamour, kein Schickeria. Sie kommt für ihren Lebensunterhalt selbst auf und lässt lediglich die Collegegebühren über ihre Eltern laufen. Ja, sie hat es wirklich geschafft ungesehen durchs Leben zu gehen! Und darauf ist sie stolz.
Auch wenn es ein Shcutzmechanismus ist und sie mit der Vergangenheit noch lange nicht abgeschlossen hat, kann sie auf eine Zukunft blicken die sie sich allein zu verdanken hat. Auch wenn sie verbittert rüberkommen mag, sie hat ihr Leben so wie sie es verdient hat und ihr keiner rein reden kann. 

Jared mag "nur" ein Barmann sein, aber er scheint nicht nur bei den Collegemädels auf einer Erfolgsquote zurückblicken zu können, die sich in Männerkreisen durchaus sehen lassen kann. Klar, das es den ein oder anderen Neider gibt! Aber das belastet ihn nicht und es stört ihn auch nicht, den er ist wie Lynn auf sich selbst gestellt und es hat einfach keinerlei Priorität was andere denken. Als er Lynn genauer unter die Lupe nimmt, erkennt er in ihr eine Art Seelenverwandschaft, die ihm sein eigenes Leid vor Augen hält. Und so scheint es, als ob sich zwei gleiche Pole hier nicht abstoßen sondern eher magisch anziehen!








Mit Carrie Price haben wir hier die zweite Autorin der Make it Count Reihe von der ich bisher kein Buch kannte.
Carrie Price alias Adriana Popescu passt zu Anne ohne Wenn und Aber!
Auch sie hat ein spürbares Talent Emotionen zu transportieren, dass mich das Buch wahrlich innerhalb weniger Stunden durchlesen ließ. 
Hier sollte ich dringend mal auf die Suche nach mehr Lesefutter der Autorin gehen.

Die Geschichte hier war für mich noch reeller als Vorgängerband da sie mich viel tiefer ins Herz traf. 
Der Schmerz war schmerzhafter, die Glückshormone glücklicher. 
Die Erotik war erotischer :)



Auch hier finden wir wieder den Erkennungswert der MakeItCount- Bedeutung und der Titel des Buches spiegelt meine empfinden.

Eine Highlight unter meinen Lesegenüssen und ein absolutes Muss für jeden NewAdult-Fan!









weitere Bücher zur Make it Count- Reihe:


Band 3
erscheint Feb. 2016
Band 4
erscheint im Apr. 2016




Sonntag, 20. Dezember 2015

Ally Taylor ✨✨ Make it Count - Gefühlsgewitter

Quelle: DroemerKnaur

Make it Count - Gefühlsgewitter
von Ally Tayler

Taschenbuch, Knaur TB
01.10.2015, 272 S.

ISBN: 978-3-426-51811-3                                    8,99


E-Book, Knaur eBook
25.09.2015, 352 S.

ISBN: 978-3-426-43539-7                                   8,99






Danke an den Verlag zu Bereitstellung eines Leseexemplares!










Als Katies Vater unerwartet stirbt, zieht sie widerwillig zu ihrer Mutter in die Kleinstadt Oceanside. An ihrem ersten Tag in der Highschool verfällt sie Dillen
Walker mit Haut und Haaren: seiner mysteriösen Aura und diesem undurchdringlichen Blick. Dillen ist zunächst abweisend und unnahbar. Trotzdem verliert sich Katie in einem Strudel aus Anziehung und leidenschaftlichen Träumereien. Bis die Realität sie schlagartig einholt.















"Mutter, ich habe ein volles Stipendium und Zusagen von sechs Elite- Schulen. Wenn man es genau nimmt, sitze ich hier nur meine Zeit ab, bis ich endlich aufs Kensington College gehen kann." ich schiebe meinen Stuhl zurück. Die Serviette fällt zu Boden. "Du wolltest nie Mutter sein - fang bitte jetzt nicht damit an."
Seite 39


Alle haben Spaß. Sie sind jung und genießen das Leben. Ich kenne niemanden. Ich bin da, aber keiner bemerkt mich. Was habe ich mir gedacht? Dass Greg mir nicht von der Seite weicht und mich all seinen Freunden vorstellt? Ich denke an Nathan und Michelle, die ich mehr vermisse den je und die ich unbedingt anrufen muss. Jeden Tag, den ich es aufschiebe, tue ich ihnen unrecht.
Seite 79


Ich kämpfe gegen den dumpfen Schmerz in meiner Brust und das Brennen in meinen Augen, aber die Tränen lassen sich nicht aufhalten. Als ich jedoch nicke und in seine Arme sinke, deutet er sie als Freude, und ich beschließe, die Wahrheit zu verschweigen.
Seite 190


Ich kenne deine Augenfarbe und weiß, wie sich deine Lippen auf meinen anfühlen. Ich erkenne deinen Duft mit geschlossenen Augen, aber ich weiß nicht mal, wo du wohnst. Zumindest nicht von dir. 
Seite 210













Kathy ist notgedrungen bei Ihrer Mutter und ihrer Familie untergekommen, da ihr Vater kürzlich verstorben ist. Bis sie auf´s College kann muss sie sich mit einer Frau auseinandersetzen, die sie in ihrem Leben nie kennenlernen durfte, da diese einfach keine Mutter sein wollte. Klar, das hier nicht nur der Bezug fehlt sondern viele Gefühle mit ein Rolle spielen, ob man sich wohlfühlen kann oder nicht.
Sie ist eigentlich eine starke, sehr taffe Frau die ihr Leben bisher mehr als gut gemeistert hat und wird nun in ein wahres emotionales Gefühlschaos hineinkatapultiert, dass wahrlich jede Menge hervor ruft:
tiefe Traurigkeit aufgrund des Verlustes ihres Vaters,
sehr tiefe Wut auf ihre Mutter die eigentlich keine Mutter für sie ist/war
und plötzlich hat man nicht nur Schmetterlinge sondern einen ganzen Zoo im Bauch da es einen Jungen gibt, den sie nicht kennt.


Dillen ist einer der heißen Typen auf der Schule, obwohl er eher ein Eigenbrötler ist. Er hat seine Kumpels, klar. Aber er ist imm auf Abstand. Trotzdem stehen die Chancen bei den Frauen für ihn nie schlecht, im Gegenteil.
Als nun Kathy seinen Weg kreuzt setzt sie etwas frei, dass es bisher für ihn so nicht gab und es auch nicht möchte. Den er hat selbst seine ganz eigene Meinung über sich und auch wenn er vorgibt, andere damit zu schützen ist es nicht mehr als der pure Eigenschutz. Er versucht immer, jeden auf Distanz zu halten. Hauptsache es kommt ihm keiner zu Nahe! Aber bei Kathy schafft er das einfach nicht und sein Schutzwall bröckelt immer mehr.










Hinter dem Pseudonym Ally Taylor steckt kein geringere als Anne Freytag die allen die Frauenliteratur gerne lesen ein Begriff sein sollte! Anne hat sich bei mir mit ihrem Roman 434 Tage einen Platz geschaffen, der oftmals an dem wirklich Sinn des verstehenden zweifeln lässt. So hatte ich mit ihr schon ein Gespräch darüber was eigentlich ein Happyend ist? für wen es eines sein sollte und wann es eines ist und wann nicht. 
Aufgrund dieses Romanes und dem Gespräch hatte ich hier immer das Gefühl das ich aufmerksamer lesen muss :) 
Letztendlich kam ich zu dem Entschluss das es durchaus einen Sinn hat, warum sie hier als Pseudonym schreibt, den man kann die beiden Romane die ich bisher gelesen habe nicht miteinander vergleichen.

New Adult ist einfach gestrickt und es gibt nur ein Happyend! So natürlich auch hier.

Aber der Schreibstil der Autorin, der sehr gefühlsecht und auf den Punkt gebracht ist, ist derselbe. Sie  schafft es mit wenigen Worten einem eine Träne zu stibitzen oder einen Klos von der Größe eines Heißluftballons in den Hals zu zaubern, was ich doch sehr selten erlebe. Und auch wenn dieser Roman nur etwas mehr als 200 Seiten hat, habe ich als Leser hier mehr Emotionen gelassen wie bei manch anderem.

Die Storie, die wir hier haben ist einfach und realistisch gestrickt und wie es in diesem Genre sein muss, weiß jeder Leser eigentlich vorher was passieren wird. Aber wie bereits erwähnt, erlebt man durch Annes Schreibstil solch ein Buch einfach anders. 
Ich ziehe hier lediglich einen Punkt ab, da es mir einfach zu kurz war- ich hätte gerne länger an der Storie gelesen :)

Ein weiterer Punkt den ich hier ansprechen muss ist der Serienname "Make it Count" - den dieser spiegelt sich in der Geschichte und wird zu einem festen Bestandteil was ich wirklich toll finde!

Jeder der auf New Adult steht, sollte auf Jedenfall dieses hier lesen und erkennen was ich meine!







weitere Bücher zur Make it Count- Reihe:


Band 2
Band 3
erscheint Feb. 2016
Band 4
erscheint im Apr. 2016




Mittwoch, 16. Dezember 2015

Romina Russel ✨✨ Zodiac

Quelle: Piper

Zodiac
von Romina Russell

übersetzt von: Michaela Link

erschienen am 09.11.2015
Klappenbroschur (448 Seiten) 
ISBN: 978-3-492-70381-9        € 16,99 [D], € 17,50 [A]
Ebook
ISBN: 978-3-492-97171-3        € 12,99 [D], € 12,99 [A]




Danke an den Verlag zu Bereitstellung eines Leseexemplares!










In den Sternen liegt dein Schicksal ...
Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?












Ich schnalle mich in demselben Sitz wie zu Beginn des Fluges an und erkenne das Mädchen kaum wieder, das ich vor zehn Stunden war. Die Welt war ein Chaos aus Schrecken und Verwirrung, aber selbst angesichts dessen, wovor wir geflohen sind, sind wir zumindest auf Licht gestoßen und nicht auf Dunkelheit. 
Seite 63



"Einer der erfahreneren Ratgeber wäre eine bessere Wahl.  Ich bin neu in der königlichen Garde und nicht qualifiziert, dich zu unterrichten."
"Dannn werden wir ein perfektes Paar abgeben, denn ich bin nicht qualifiziert, zu führen."
Seite 82


Im Moment sprechen die Hinweise für Angreifer aus dem Haus Schlangenträger. Die dunkle Materie taucht genau dort auf, wo früher das dreizehnte Haus gewesen ist. Wenn Läse und Stier Teil eines Musters sind, dann ist derjenige, der dahintersteckt, noch lange nicht fertig."
Seite 124


"Die Imagination hat zwei Seiten", erklärt Hysan, als er bemerkt, wohin meine Blicke gewandert sind.
"Alles hat zwei Seiten", gebe ich zurück. Nur dass ich meinte, jeder. Vielleicht meinte ich Matthias.
Oder mich selbst - schließlich hätte ich nie gedacht, dass ich widersprüchliche Gefühle für dieselbe Person hegen könnte.
171












Rho wird hier in eine Situation katapultiert, der sie ganz klar nicht gewachsen ist! Eben noch auf der Schule ist sie dazu auserkoren das Haus Krebs zu führen. Hinzu kommt, dass sie länger schon als unwissend, sogar unbrauchbar in Form der Vorsehung steht da ihr keiner glauben schenkt. 
Doch plötzlich ist alles Vergangenheit, und sie wird auserkoren die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Wie sollte ein Teenager da anders reagieren als aus dem Bauch heraus?
Anfangs  - nein eigentlich das ganze Buch über - zweifelt man mit Rho das sie dieser Aufgabe gewachsen ist. Und trotzdem schenkt man ihr als Leser den Glauben an ihr nicht vorhandenes Wissen und das sie es schaffen könnte, das Böse abzuwenden.
Aber ist das wirklich so?


Matthias ist ihr ein paar Jahre überlegen, aber auch nicht wirklich ein erfahrener Gardist. Er hat die Schule vor ein oder zwei Jahren beendet und ist in den Beruf der Leibgarde eingetreten. Dies macht er mit Leib & Seele, er lebt seinen Traum da er sich hierfür entschieden hat, anders als Rho die einfach hinein katapultiert wurde. Er wirkt sehr distanziert und sichtliche Schwierigkeiten damit, Rho als seine Königin anzuerkennen aufgrund ihres jungen Lebens und ihren Bauchentscheidungen. Aber er steht zu ihr und dient ihr treu!


Hysan war mir der liebste Charakter, da er einfach er selbst war! Er sorgt für die ein oder andere Überraschung in dieser Geschichte und hält sie auf eine witzige und gefühlsbetonte Weise auf einem guten Level. Ohne Ihn wäre meiner Meinung nach das Buch noch nicht mal halb so interessant. 






Da Sciencefiction etwas ist, dass ich nicht alle Tage lese bleibt es erwarten das ich natürlich die ein oder anderen Probleme damit hatte. Das nötige Verständnis, auch auf der technischen Ebene fehlt einfach und es ist verdammt schwer, solche Dinge auszublenden!
Hier hätte ich mir von der Autorin vielleicht die ein oder andere/n Erklärung/en gewünscht die nicht gegeben waren. Man wird zwar mit einem flüssigen Schreibstil in die Geschichte katapultiert, aber es wird auch ein nötiges, sachliches Verständnis vorausgesetzt - für das ich vielleicht einfach zu viel Mädchen bin.

Lange Zeit habe ich damit gekämpft, eine Art Filter zu setzen und mich auf die Dinge in dem Buch zu konzentrieren, die wirklich wichtig für die Handlungsstränge sind.

Als mir das dann gelang, hatte die Geschichte etwas sehr magisches!
Die Idee mit den Sternzeichen und ihren verschiedenen Häusern ist neu und sehr schön dargestellt da jedes Haus für eine bestimmte Charakterart des Sternbildes steht und darauf beruht. 

Weiterhin hatte ich mein Problem mit der Hauptdarstellerin, die mir einfach zu Flach war und ich nicht wirklich einen Draht zu ihr finden konnte. Sie ist in der Geschichte nicht nur der junge Teenager der unwissend in diese Tragödie hineingezogen wurde, sondern sie vermittelt es auch, was sie sehr schwankend und holprig werden lässt. Man zweifelt an Leser an ihr, was der Geschichte nicht tut gut.
Aber was ihr fehlt hat ein Charakter, der mir anfangs gar nicht ins Bild passte und so schaffte es Hysan mich zu fesseln und zu begeistern.

Eine völlig unvorhersehbare, wirklich schlimme Handlung und das Ende des Buches - die auch nichts mit Sciencefiction zu tun haben- schafften es dann auch wieder mich wieder einmal völlig aus dem Ruder zu reisen, so dass ich nun eigentlich vor dem Problem stehe und für mich selbst nicht entscheiden kann ob ich mit einem weiteren Band der Geschichte eine Chance geben soll.

Vielleicht kann die Geschichte wirklich nur die Leute begeistern, die so etwas gerne lesen. Ich für meinen Teil hätte nicht gedacht, dass mich so ein bisschen Sciencefiction so aus dem Lot laufen lassen!










und so geht es am 01.04.2016 weiter:



Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.