Freitag, 22. September 2017

Christelle Zaurrini ✨✨Forbidden Desire






Quelle: Christelle Zaurrini


Forbidden Desire 
                     Amy & Sean

von Christelle Zaurrini

Taschenbuch 
ISBN 978-1537383903         9,99

Ebook
  • ASIN B01L7O162I                1,99
"Ein dramatisches, spannungsgeladenes, erotisches und abenteuerlustiges Buch was auf jeden Fall eine dringende Kaufempfehlung benötigt."











Interview

Hallo Christelle,
ich freue mich sehr das wir ein paar Fragen zu deinen Büchern stellen dürfen.


Du hast ja schon einige Bücher über den Drachenmondverlag herausgebracht, welche Bücher sind das?
Zwei meiner vier bisher veröffentlichten Bücher sind beim Drachenmondverlag erschienen. Zum einen mein erster Roman: Sommernachtswende und ein paar Monate später der „zweite“ Teil „Winternachtssonne“, den man allerdings auch unabhängig von dem ersten Buch lesen kann.




Ich habe gesehen du hast fast nur Bücher über New Adult veröffentlicht, liegt dir dieses Genre besonders?
Anscheinend! :D Das witzige daran ist, dass ich früher überhaupt nicht gerne in diesem Genre gelesen habe. Die Bücher haben mich gelangweilt. Nie gab es etwas Neues oder etwas, das mich so sehr vom Hocker gehauen hat. Bücher wie „Amy on the summer road“, die andere total begeistern konnten, blieben für mich „gute Bücher, aber auch nicht mehr“. Deshalb wollte ich selbst einmal so eine Geschichte schreiben und habe schnell gemerkt, dass ich es liebe! Mittlerweile lese ich vermehrt in diesem Genre und finde auch immer wieder Bücher, die ich absolut liebe. (Unter anderem Colleen Hoover und Sarah Stankewitz/Sara Rivers)



Magst du in den Büchern eher die Liebe und Romantik oder darf da auch ein Touch Erotik drin sein, da aktuelle der Hype sehr hoch ist um Bücher wie Fifty Shades of Grey?
„Sommernachtswende“ und „Winternachtssonne“ sind Liebesbücher. Sex kommt zwar drin vor, aber eher als Nebensache. Mit „Forbidden Desire“ habe ich mich langsam herangetastet, ob es mir überhaupt gefällt und liegt, einen Hauch Erotik mit ins Spiel zu bringen. Und bei „Fall for you“ war dieser Hauch dann nochmal ein wenig größer. Ich finde immer, dass es zu den Charakteren und der Geschichte passen muss. Ganz ohne die Story Drumherum mag ich Erotik allerdings weniger. Die Handlung, die Entwicklung der Charaktere und die Liebe an sich müssen für mich immer noch im Vordergrund stehen.


Welches von deinen Büchern gefällt dir denn am besten?
Eigentlich ist es wie bei den eigenen Kindern, man sollte keinen Liebling haben… Aber am Ende hängt mein Herz doch an einem Buch ganz besonders: Forbidden Desire – Amy & Sean.



Warum gefällt dir Forbidden Desire so gut?
Ich liebe alles an diesem Buch. Das hat angefangen bei der Idee, die mir im Traum kam, reichte bis zur Recherche, mit der ich sehr viel Zeit verbracht habe – und die mein Herz manchmal fast gebrochen hat – bis hin zum Schreiben, das bei keinem Buch schneller und reibungsloser ging. Manchmal frage ich mich, wann ich das wirklich alles geschrieben habe. Es ging so schnell und so ohne Probleme, dass ich mich kaum an den Schreibprozess erinnern kann. Ich liebe Amy und Sean. Und Hollie und Trevor (ihre besten Freunde, die ebenfalls eine eigene Geschichte bekommen). Ich liebe das Setting – nach der Recherche wollte ich UNBEDINGT einmal nach Fort Lauderdale!

Woher hast du die Idee dafür genommen?
Wie bereits erwähnt: In einem Traum. Ich träumte von einer jungen Frau, die ihrem Mann hörig ist. Die ihr Leben nur noch hinter verschlossenen Türen verbringt und durch einen anderen Mann wieder erfährt, dass das Leben immer noch lebenswert ist. Ich spürte die Qual, weil sie ihren Mann früher liebte, der sich aber nach einem Schicksalsschlag völlig verändert hat. Sie will leben, doch das hat sie vergessen, und kann es mit ihrem Mann auch nicht mehr.



Was verbindet dich mit diesem Buch?
Ich habe viele Foren und Artikel über emotionalen Missbrauch gelesen und habe oft Pause machen müssen, weil ich so viel Mitleid mit diesen Menschen hatten, die nicht von ihrem Partner loskamen aus Angst und auch Schuldgefühlen oder sogar „Liebe“. In dieser Geschichte kommt eine Krankheit drin vor, die auch in meiner Familie besteht und an der meine Schwester und auch Tante gestorben sind. Ich glaube, in diesem Buch steckt so viel von meinem Herzen, dass ich nicht einmal genau sagen kann, was mich am meisten damit verbindet.



Was würdest du dir wünschen, wenn Leute Forbidden Desire lesen?
Ich würde mir wünschen, dass die Leser nicht vorschnell urteilen, weil Amy verheiratet ist und sich auf einen neuen Mann einlässt. Lernt sie kennen, ihre Situation, ihre Gefühle. Und lernt Sean kennen. Ihr werdet feststellen, dass man sich in ihn verlieben muss ;-)





Hast du schon eine Idee für ein neues Buch im Bereich New Adult?
Eine? :-D Derzeit schreibe ich an zwei New Adult Geschichten. „Forbidden Love – Hollie & Trevor“ und „Havoc Hearts“. Havoc Hearts ist eine etwas düsterere Geschichte, in der Motoradclubs, Striplokale, Drogen und ein wenig Gewalt drin vorkommen, aber auch Liebe, Familie, Treue. Dies wird eine Trilogie und für danach habe ich auch noch etliche andere Ideen. Ich glaube einem Autor mangelt es eher an Zeit als an Ideen.


Du warst auch schon mal im Bereich Fantasy/Dystopie unterwegs, gibt es dazu aktuell auch was Neues? Oder wirst du weiterhin deiner Linie treu sein?
Für den Drachenmondverlag habe ich eine Dystopie geschrieben „Blaues Gold – Wasser wie Blut“, die jedoch noch nicht ganz fertig ist. Die Kurzgeschichte dazu erschien bereits in der Anthologie „Wenn Drachen fliegen“. Ich liebe Dystopien und werde auch weiter darin schreiben, doch im Augenblick habe ich noch einen Hauch mehr Freude an New Adult.
Danke für dieses schöne Interview!


Vielen lieben Dank für das nette Interview
Alex





Rezension

Forbidden Desire ist für die Autorin ein Herzensbuch, warum konnte ich jetzt selber lesen und war sofort total gerührt von der Geschichte.
In der dieser Herzensgeschichte geht es um Amy und Jared, die beiden Leben das „typische“ Leben eines Pärchens, aber das scheint alles nur eine Fassade zu sein, denn Amy geht es schon länger nicht mehr gut in der Beziehung. Jared und Amy trennen aber auch 15 Jahre Altersunterschied und es sind Sachen gewesen, die Amy nicht immer wegstecken konnte auch wenn Sie gewollt hätte. Aber Amy ist sehr darauf bedacht Jared ein schönes Leben zu bereiten, egal wie sehr Sie leidet.
Für Amy wird es immer schwerer Ihr Leben so zu ertragen, dann tritt plötzlich Sean ihr Leben und er ist das komplette Gegenteil von Jared.
Sean ist ein freier Vogel ungebunden, lebenslustig und immer auf das Abenteuer raus und genau das imponiert auch Amy sofort. Natürlich dauert es auch nicht mehr lange das aus Freundschaft mehr wird und Amy nun zwischen den Stühlen steht! Sie muss Sie nicht nur für einen der beiden Entscheiden, sondern auch ob Sie die Vergangenheit ruhen lassen kann oder nicht?
Zu jedem Zeitpunkt war es so, dass ich mitgefiebert habe. Den alleine durch den Schreibstil war es ein Genuss dieses Buch zu lesen und mitzuerleben wie es mit Amy weitergeht. Forbidden Desire sollte man auf jeden Fall gelesen haben, wenn man Young Adult Fan ist, denn es ist wirklich sehr schöngeschrieben.
Nun kann ich es auch verstehen, warum für die Autorin dieses Buch eine Herzensangelegenheit ist, denn sowas kann auch in normalen Leben jedem passieren und was würden wir dann an Amys Stelle tun?
Fazit: Ein dramatisches, spannungsgeladenes, erotisches und abenteuerlustiges Buch was auf jeden Fall eine dringende Kaufempfehlung benötigt. 




Mittwoch, 20. September 2017

Franziska Lange ✨✨ Interview & Buchvorstellung

Heute haben wir bereits den 
20. #SADtember 
und es geht so langsam in den Endspurt.




Bevor ich heute ein neues Interview mit einer sehr netten Autorin präsentiere erstmal ein paar kleine Fakten ihr derzeitiges Buch und über Sie selbst!




Quelle: SADwolf-Verlag
Das Aquarium
von Franziska Lange

220 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3946446262                           12,99

Ebook
mobi ISBN 978-3-946446-28-6
ePub  ISBN 978-3-946446-27-9              5,49


Eine Geschichte im Schatten der Großstadt über Nähe und Isolation, Anonymität und Freundschaft, Selbstentfremdung und Selbstfindung.





Man könnte sagen, George ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts. Der Webdesigner verbringt 18 Stunden täglich vor dem Computer, kommuniziert per E-Mail, hat drei Fernseher gleichzeitig laufen und vereinbart Termine per WhatsApp. Aber: George ist ein Einsiedler.

Er lebt und arbeitet in seinem Hamburger Loft in selbstgewählter Isolation. Der Outsider hat seit Jahren das Haus nicht verlassen, er leidet unter Panikattacken und führt Selbstgespräche. Seine besten Freunde sind Amazon Prime und sein Kater Dr. Van Helsing.

In sein abgekapseltes Dasein platzt ein schrulliger Mitbewohner; das Letzte, was der Eremit gebrauchen kann. Lebenskünstler Paddy bringt Georges kleine Welt und sein autistisches Überlebenssystem komplett durcheinander – und dann ist da noch das trinkfreudige Pizzagirl Vivian, das ihn, den trockenen Alkoholiker, schmerzlich an seine Schwester Betty erinnert …



∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞



Franziska Lange

»Wenn die Seele bereit ist, sind es die Dinge auch.«

~ William Shakespeare

Franziska Lange wurde 1972 geboren. 

Sie arbeitete als Journalistin bei Welt am Sonntag, TV TODAY & TV SPIELFILM. Außerdem war sie als Grafikerin für diverse Agenturen tätig.

Im Jahr 1999 begann Sie ihr Schaffen als freie Autorin.

Das erste Kapitel ihres Buches »Das Aquarium« wurde mit dem Literaturpreis des Hamburger Lion’s Club 2003 ausgezeichnet. 

Im November 2016 erscheint »Das Aquarium« im SadWolf Verlag.


Quelle: Radwolf Verlag



∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞




Hallo Franziska,
wenn ich ehrlich bin habe ich im Internet nicht besonders viel über dich gefunden, außer einer kurzen Biografie auf Amazon oder im Sadwolfverlag zu dir und zu deinem Buch.

Deshalb würde mich in erste Linie mal interessieren wer du bist 😀
Magst du mir vll einen kurzen Steckbrief zu dir geben:


Lieblingsfarbe: Schwarz
Lieblingsmusik: Klassik (Bach, Mozart, Chopin), Jazz (Miles Davis, John Coltrane)
Lieblingsbuch: Sturmhöhe“ (Ch. Brontë); „Schuld und Sühne“ (F. Dostojewskij); „Betty Blue“ (P. Djian), „Michael Kohlhaas“ (H.v. Kleist)
Lieblingsautor: Philippe Djian, J.W.v.Goethe, Heinrich Heine, Emily & Charlotte Brontë, Fjodor Dostojewskij, Maxim Gorki
Lieblingsstadt: St. Petersburg, New York, San Francisco, Hamburg, Berlin, Amsterdam
Lieblingstier: Katze, Löwe, Tiger, Panther, Schildkröte, Gürteltier, Faultier

Was magst du: Bücher, Schlafen, Denken, Filme, Serien, alternative Lebensstile.
Was magst du nicht: Alpträume, Schmerzen, Schlaflosigkeit, Essstörungen,  Intoleranz.


Da ich in der kurzen Biografie gelesen habe, dass du bereits für Verlage tätig warst, würde mich interessieren ob „das Aquarium“ dein Debüt ist und ob es andere Bücher von dir gibt?

Ich habe als Journalistin gearbeitet, „Das Aquarium“ ist mein einziger vollendeter Roman (habe noch ein paar angefangene in der Schublade). 
Ansonsten habe ich, wie so viele Autoren, jede Menge Kurzgeschichten, auch in der Schublade... einige unrühmliche Kurzromane unter Pseudonym.


Warum so eine Geschichte eines Einsiedlers in Form von George? Was war dein Gedanke, der Hintergrund zu einem Hauptcharakter, der in einer Großstadt irgendwie trotzdem allein ist?

Der Roman hat teilweise autobiografische Züge (ich habe einen Seelenverwandten, dessen Lebensweise mich zu dem Thema inspiriert hat). Aber das ist ja bei vielen Erstlingswerken so.




Vielen lieben Dank!