Samstag, 25. Februar 2017

Eleanor Herman ✨✨ Royal Blood I

Quelle: Fischerverlage
Royal Blood -
                     Schattenkrone

von Eleanor Herman
aus dem Amerikanischen von Anna Julia und Christine Stroh

592 Seiten
voraussichtlich ab dem 23. Februar 2017 im Buchhandel

Hardcover
ISBN 978-3-8414-2230-9           19,99

Ebook
ISBN 978-3-10-403411-9           14,99







Vielen Dank an den Verlag zur Bereitstellung eines Vorableseexemplars






und so geht es weiter:  



Erscheinungsdatum:
27.04.2017
Erscheinungsdatum:
27. April 2017





















lt. der Internetseite der Autorin Eleanor Herman ist die Serie "Royal Blood" auf 4 Teile angelegt!
















Stell dir eine Zeit vor, in der die Menschen den Göttern gleichgültig sind, und das Böse an den Rändern der Welt erwacht ...

Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden.

Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen.

Wem kannst du trauen?
Und was ist am Ende stärker?
Das Schicksal?
Magie?
Oder deine Feinde?



© Quelle: Fischerverlage
















"Wusstest du, dass es heute Abend zur Feier deiner Regentschaft ein Festessen gibt? Das ist eine große Ehre." Alex schweigt. 

Eine Ehre? Eher eine Beleidigung. Er sollte wahrscheinlich besser gehen, bevor er sie beide wissen lässt, was er von all dem hält.
Seite 36




Das Mädchen lässt Cyn nicht nur wie ein Dummerchen dastehen, sie tut es auch noch vor Heph!
"Tut mir leid", sagt sie und mustert voller Verachtung Katerinas Schminke und ihren Schmuck. In diesem Augenblick ist es ihr vollkommen gleichgültig, dass das Mädchen dem Prinzen gehört. Noch nie hat sie sich Sorgen darüber gemacht, was ihn beleidigen könnte. Was soll er ihr schon anhaben? "Tut mir leid, ich bin es nicht gewohnt, Ratschläge von irgendwelchen Landpomeranzen zu bekommen, selbst wenn  die betreffende aufgetakelt ist wie ein Paradepferd. Jemand mit solch ausgeprägtem Interesse an Tieren sollte wahrscheinlich lieber bei ihnen leben und nicht in einem Palast".
Seite 172

Immer noch an Ochs gefesselt, musste Zo ihn begleiten, den Gestank aushalten und mithören, wie das Fell in Urin eingeweicht und mit tierischer Hirnmasse und Funk gewalkt würde. Die Übelkeit, die sofort in ihr aufstieg, erinnerte sie daran, dass sie ein Kind unter dem Herzen trägt.

Seite 483















Die Geschichte von Royal Blood ist sehr interessant und obwohl sie geschichtlich an Alexander dem Großen angelegt ist, ist sie doch sehr modern und schön zu lesen.

Leser, die hier eine ereignisreiche Geschichtenerzählung von dem griechischen König Alexander erwarten sind hier fehl am Platz. Den auch wenn das Ein oder Andere aus unseren Geschichtsbüchern wiedergeben wird, ist der Hauptbestandteil hier eigentlich erstmal - oder bisher - der junge Werdegang des Prinzen. Handelt von seinen Gebrechen, Gefühlen und Empfindungen und nicht zu letzt auch von seinen Wünschen.
Eigentlich ist es in erster Linie ein Jugendroman, der im alten Griechenland anzusiedeln ist.

Wir lernen andere, starke Charaktere kennen die ebenfalls einen Hauptbestandteil von "Royal Blood" einnehmen. Den früher oder später werden sich alle Geschichten sicherlich zu einer großen zusammenfinden.

Das Buch ist in 4 Akte untergliedert, die so nach und nach die Charaktere formen und in verschiedene Richtungen führt. Klar ist, das diese alle irgendwann wie bereits oben erwähnt aufeinandertreffen werden. Den eigentlich geht es ja darum das eine Geschichte erzählt wird. Und scheint als wird sie richtig groß!

Aber bis Eleanor Herman an diese Punkt kommt, gibt es viele kleine Äste die im ganzen einen Baum ergeben, was unter umständen zu längen und langatmigen Kurzepisoden führt.

Magie in Form von Erdmagie und Blutmagie spielt eine Rolle, welche von Göttern verliehen oder sogar aus der Abstammung solcher hervortritt und Fragezeichen platziert, die sich bis zum Ende des ersten Teils nicht ganz in Luft auflösen. Umso interessanter fand ich es, als ich das Ebook zur Schlangenkönigin entdeckt habe, da gerade Sie eines meiner größten und dicksten Fragezeichen hervor gebracht hat.

Am Anfang wird die Geschichte sehr schnell und sehr rasant spannend da es darum geht ein Blutturnier zu gewinnen. Leider flaut diese Spannung immer mal wieder etwas ab und macht Langatmigkeit platz. Manche Erzählungen und Beschreibungen waren für mich einfach zu trocken. Aber vielleicht sind es gerade diese staubigen Informationen, die später Wertvoll werden!

Alexander, Katharina, Jakob und auch Zo sowie Heph und Cyn sind sehr sehr spannende Charaktere die viel potenzial mit sich bringen und über sich hinaus zu wachsen scheinen. Alle konnten mich überzeugen und für sich gewinnen da jeder sein eigenes, geschnürtes Paket schultert und es abzuwerfen versucht.
Hier verspricht es noch sehr spannend zu werden - gerade auch in Bezug auf das Zusammentreffen und die Zusammengehörigkeit.

Nebencharaktere, wie die Königin Olympias, der König Philipp und die Zofe Helena sind ebenfalls sehr interessant und machen die Geschichte aus - da auf deren Vergangenheit das ganze Konstrukt gebaut ist. 
Das war für mich auch die wahre Geschichte die mich wirklich fesseln konnte. Hier waren die Erzählungen für meinen Geschmack etwas zu dürftig und löchrig - aber auch hier denke ich das es so gewollt ist damit es spannend bleibt. 
Den auch ich als erfahrener Leser habe bis dato noch nicht wirklich eine Vermutungen in welche Richtung das Buch gehen wird.

Und der letzte Teil - der vierte Akt- sprüht dann gerade so vor Spannung, Erzählungen und vielen Fragezeichen die sich lichten und logische Erkenntnis bringen. So sehr, das ich befürchtete hier mit einem Cliffhanger enden zu müssen. Aber dem war Gott sei Dank nicht so, und der erste Teil schließt insoweit mit einem guten Ende ab das er uns viel Spannung und weitere Überraschungen für seinen Folgeteil verspricht.

Es bleibt also spannend, trotz der trockenen Zwischenfälle ....





Diese Rezension finden Sie auch in Facebook, Google+, Lovelybooks, Goodreads, Wasliestdu, Lesejury und Amazon



Donnerstag, 16. Februar 2017

Mary E. Pearson ✨✨ Der Kuss der Lüge

Quelle: Basteilübbe - ONE

Die Chroniken der Verbliebenen I
- Der Kuss der Lüge

von Mary E. Pearson



Hardcover
ISBN 978-3-8466-0036-8                     18,00

Ebook
ISBN 978-3-7325-4121-8                     13,99






Vielen Dank an den Verlag für das Vorableseexemplar!




und so geht es weiter:

Erscheinungsdatum
26.05.217





















Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um...














Ich staunte über all die farbenfrohen Wohnhäuser und Geschäfte, und Pauline erzählte, dies sei eine Tradition, die man vor Hunderten von Jahren begonnen hatte. Die Frauen des kleinen Fischerstädtchens strichen die Häuser knallbunt an, damit ihre Männer auf See ihr eigenes Haus aus der Ferne erkennen und sich daran erinnern konnten, dass dort eine Frau auf ihre Rückkehr wartete. Man glaubte, so könnte man ihre Liebe davor schützen, auf See verloren zu gehen.
Seite 130




Stattdessen sah ich zu, wie sich der Himmel veränderte und das Weiß zu Schwarz zerschmolz; die Sterne waren so groß, so nah, dass ich dachte, ich könnte sie berühren. Vielleicht konnte ich dann ja alles verstehen. Was war nur schiefgelaufen?
Ich wollte doch nur ungeschehen machen, was ich angerichtet hatte, und meiner Pflicht nachkommen, damit Walther nichts passierte und damit nicht noch mehr Unschuldige wie Greta und das Kind starben. ich hatte alles aufgegeben, was ich liebte, um dafür zu sorgen - Terravin, Berdi, Pauline, Rafe. Aber nun war ich hier, irgendwo im Nirgendwo, unfähig, irgendjemandem zu helfen, nicht einmal mir selbst.
Seite 377




Ich sah einen jungen Mann, der auf einem weiß-braunen Tobiano verwärtsstürmte. Einen jungen Mann, den ich als stark und tapfer kannte. Einen jungen Mann, der noch immer liebte, aber sich vor Kummer verzehrte. Den mit dem lässigen, schiefen Lächeln, der mich zum Kartenspielen mitgenommen, in die Nase gezwickt, gegen Ungerechtigkeit verteidigt und mir gezeigt hat, wie man ein Messer wirft.
Seite 523




















Diesen Buch ist genau nach meinem Geschmack!

Eine Geschichte, die sehr modern erzählt wird und sehr ausgeprägt ist. Aber trotzdem auch einen Hauch Historik in Form seines Settings - den Königshäuser, seiner Gebräuche und der Lebensweise hat. Ich liebe solche Stories <3

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil. Er ist auf eine bestimmte Art malerisch ausgeprägt und legt die Bedeutungen in das Schöne, so das ich mich auf eine sehr bildliche Reise zusammen mit Lia und Pauline begeben habe! Alleine das schöne bunte Fischerdorf Terravin ist eine Reise wert!
Ich fühlte mich dort sofort zu Hause und lies gemeinsam mit Lia und Pauline die Sorgen zurück.

Etwas konfus war die Kapiteldarstellung, da Sie in erster Linie von Lia erzählt werden und manche Kapitel aus Sicht des Prinzen oder des Attentäters. Hier ergab es für mich aufgrund der fehlenden Namensnennungen eindeutige Zuordnungsprobleme beim Zusammentreffen der Protagonisten. Aber ich könnte mich durchaus vorstellen, dass dies so gewollt ist da man als Leser einer gewissen typischen Leseweise folgt und so hier in die Irre geführt werden kann.

Denn natürlich -wie sollte es auch anders sein- muss so eine Geschichte auch Liebende mit sich führen - aber hier haben wir etwas sehr spezielles da Pauline nicht gerade ein glückliches Händchen erwiesen hat und Lia mich total erstaunt hat!
Den ihre beiden Verehrer - einer Gut und einer Böse, natürlich - bleiben lange verborgen wer eigentlich wer ist, bleibt wie oben bereits beschrieben lange verborgen. Und so kam es, das die Autorin mich hier gewaltig auf´s Korn nehmen konnte, gerade weil man immer vom selbstverständlichen ausgeht.
Aber ich wurde überrascht!
Überrascht in zweierlei Hinsicht - den einerseits entschied sich Lia nicht für meinen Favoriten und andererseits stellte sich heraus das mein Favourit nicht der ist der er meiner Meinung nach zu sein scheint!
Also hat sie sich ja doch für meinen Helden entschieden :) komplizierte Sache.

Ihr seht also, auch wenn die Geschichte etwas klischeehaftes an sich hat, kann sie durchaus überraschen.

Das Buch fesselte mich und ich war wirklich sehr glücklich, das ich hier nicht mit einem Cliffhanger enden muss. Den auch wenn der zweite Teil bereits im Mai erscheint, ist es bis dahin doch noch eine sehr lange Zeit wenn man wissen möchte wie es weiter geht ....
Und das will ich, den das Ende ist sehr spannend und ebnet den Weg zu einer tollen Fortsetzung. Aber trotzdem ist das Ende dieses ersten Teils sehr gut gewählt und lässt mich erstmal beruhigt zurück - ohne Fragen ....

Aber ich spüre, da geht noch mehr und deshalb  hier heute nur ....





Samstag, 11. Februar 2017

Samy Hale ✨✨ Skylar - verfluchtes Blut

Quelle: Eisermann Verlag

Skylar I
- Verfluchtes Blut

von Samy Hale

Art Nr.: fantasy021

als Taschenbuch und Ebook erhältlich!

452 Seiten

Taschenbuch              
ISBN 978-3946342861                  14,90

Ebook    
ASIN B01N4URN3F                        4,99






Gemeinsam lesen ...
              im privaten Eisermann - Leseclub!

- mit wechselnden Teilnehmern alle drei Monate neue Leserunden erleben. Bewerbung auf  Facebook; Eisermann-Verlag  sobald der neue Ausschreibungspost erfolgt














Als Skylar Coleman erfährt, dass ihr gesamtes Leben auf einer Lüge basiert, bricht ihre heile Welt zusammen. Bald schon wird sie von einer seltsamen Organisation gefunden und in ihr Hauptquartier gebracht. Man eröffnet ihr, dass sie in Lebensgefahr schwebt und der Aufstieg ihrer Dämonenmutter unbedingt verhindert werden muss.
Doch das ist nicht die einzige Gefahr. Denn zwischen ihr und dem attraktiven und arroganten Dämon Koen entflammt etwas, das für Skylar mehr ist als nur ein Flirt.
Kann die Liebe des Mädchens gedeihen oder wird man ihr das nehmen, was ihr am meisten bedeutet?















Ich schäme mich, dass ich daran überhaupt einen Gedanken verschwendete. Menschen, die ich gut kannte, mit denen ich jahrelang gearbeitet hatte waren gestorben und ich machte mir Gedanken über einen Kerl, der meine innere Lady zum Vorschein brachte und mein Höschen feucht werden ließ. Eine dunkle Röte überzog meine Wangen und ich hielt mir die Hand vor den Mund. Wie peinlich. Gut, dass Koen meine Gedanken nicht hören konnte.
18%




Mein Seelenspiegel erkannte nichts außer Leere, die meinem Kopf zum Schmerzen brachte. Hüter --- Dämonen --- Hexen.
So etwas gab es nicht, Nein. Früher hatte man mir Märchen erzählt. Aberglauben. Mehr nicht und nun wollte mir eine Bande von Freaks weismachen, dass ich die Tochter der schönsten Frau der Unterwelt sein sollte, die ganz nebenbei die Herrscherin dieser Welt war.
21 %


Augenblicklich wurde es still. Keiner machte auch nur einen Mucks. Lediglich das Flüstern des Windes und das leise Atmen der Anwesenden waren zu vernehmen.
Die Augen von Taxis, einst so dunkel wie der Nachthimmel, wurden von einer bunten Flut von Farben überschwemmt, bis sie bei einem orangefarbenen Ton innehielten. Ein weißer Kreis legte sich über seine Pupille, verankerte sich dort. Wimmernd, leise schluchzend, krallte sich der Jüngling an den Tisch. Augenblicklich begann das Holz zu vibrieren; Tee überflutete den Rand der Tassen und Zucker plumpste aus einer kleinen Schale.41 %


Panisch, fast schon verrückt, rüttelte ich an den Ketten, die sich plötzlich so schwer wie Blei anfühlten. Sie wirkten von Sekunde zu Sekunde enger, schmerzvoller, unheimlich giftiger. Weinend warf ich meinen Kopf zurück, starrte wie paralysiert auf das Metall, als würde es nur durch einen einfachen Blick auseinander brechen. doch es war unmöglich, nein. Im Gegenteil, es schien, als würden sie so eng zusammenziehen, dass sie sich langsam durch die Haut arbeiteten. Schuppen fielen von meinem Handgelenk, prallten so laut zu Boden, dass das Geräusch wie eine Sirene durch meinen Kopf hallte. Laut, unaufhaltsam.
83%





















Dieses Buch hat potenzial was für mich und meinen Geschmack nicht ganz, oder auch etwas unglücklich, umgesetzt wurde!

Zu allererst muss gesagt werden, das die Protagonistin Skylar anfangs alles andere als Authentisch ist. Sie ist naiv, gutgläubig und hormongesteuert. Alles in allem war erstmal sie so gar nicht mein Fall - auch wenn sich der ein oder andere Charakterzug in der Geschichte klären konnte war sie für mich eine sehr labile Person.
Um euch zu demonstrieren warum ich Sie so einschätze braucht es nur das ein oder andere Beispiel in dem ihr sicherlich meine Zweifel an dem Charakter verstehen könnt. 
So haben wir eine gestürmte Modenschau in der es ein wahres Massaker gibt. Skylar, als Mitarbeitern dieses Events muss mit ansehen, wie alle ihre Kollegen und Besucher im wahrsten Sinne abgemetzelt werden - von Vampiren. 
- Aber sie steht nur da und ist sprachlos. 
Hierbei wird sie entführt und es stellt sich heraus, dass sie selbst über Gene verfügt die alles andere als menschlich sind
- sie muss es erstmal verdauen, hat aber keinerlei Frage oder Zweifel entgegen zu setzen, im Gegenteil. Auch wenn Sie es schon immer irgendwie wusste denke ich doch das man die ein oder andere Frage hierzu haben sollte, den schließlich ist es etwas Neues mit dem man plötzlich konfrontiert wird und auch damit leben muss.
Skylar beschäftigt immer wieder nur die Frage welche Rasse wohl dieser gutaussehnde, dunkelhaarige Typ angehört.
Dieser Typ hört auf den Name Koen und ist ein Delárc-Dämon. Das alleine ist schon eine sehr interessante Aussage, die aber hier erstmal auch unbemittelt bleibt. Und Koen ist alles andere als nett. Gerade auch zu Skylar ist er so ein A.... das ich nicht nachvollziehen kann wie man immer wieder auf ihn hereinfallen kann. Aber gut, die Aussage Liebe macht blind trifft hier wohl den Nagel auf den Kopf. Bei mir hat er jedenfalls seine Daseinsberechtigung erstmal nicht verdient. Bad Boy hin oder her, so einen Charakter wie er ist nicht gerade einer, den ich gerne lese.

Die Geschichte und das Setting ist allerdings sehr gut überlegt und fesselt in gewisser Hinsicht. Es gibt bisher unentdeckte Spezies und die Darsteller dessen sind auch "bildlich" nicht zu verachten. Also kann ich einerseits schon verstehen, weshalb Skylar im Buch so sabbert. Die Dämonen, Hexer, Vampire usw. sind wie man es erwartet gut durchtrainiert, groß und sehr ansehnlich. Was sie auf der Suche nach den Töchtern Liliths unter Beweis stellen dürfen. Und diese Suche wirft immer wieder neue Fragen und Rätsel auf, genau wie deren Lösungen. 
Also ist der Spannungsgrad doch schon hoch.
Aber auch hier gibt es für mich als Leser Lücken, die erstmal nicht gefüllt werden. Hier hätte es etwas mehr Ausarbeitung gebraucht um die ein oder andere Logik nachvollziehbar zu gestalten und keine Löcher im Kopf zu hinterlassen.
Lückenlos waren allerdings die heißen und erotischen Sexszenen, so dass hier ganz klar erstmal das Hauptaugenmerk für mich aus den Augen verloren wurde!

Doch zum Ende - circa das letzte Drittel - des Buches wird es richtig spannend und fesselnd. Hier überschlagen sich die Ereignisse gerade zu, Lücken schließen sich und es war einfach zu viel Input auf einmal. 
Die Löcher in meinem Kopf wurde in einem sehr rasanten Tempo geschlossen, dass es fast schon ein Schleudertrauma mit sich zog.
Hier wechseln die Perspektiven sehr häufig was man aber von dem Buch nicht gewohnt war. Dies führt zu verwirrung, auch wenn so vieles beantwortet wird!
Die Geschichte bekommt vielerlei Sinn und durch den Wechsel der Erzählungscharakteren viele andere Blickwinkel.
Vielleicht ist euch aufgefallen, dass Anfangs hier ziemlich oft das Wort "erstmal" gefallen ist. Denn hier ist auch der Punkt, wo Skyler aus dem Quark kommt und kämpft, initiative zeigt und sich selbst voll in die Geschichte einbringt. Plötzlich ist sie stark und zeigt Zähne. Ihre innere Lady zieht sich zurück und sie wird zu der Protagonistin die dieses Buch braucht.
Selbst Koen ist wahrlich ein anderer und schließt mit seiner Vergangenheit (die sein Charakterproblem war) ab. 
Das ist dann fast schon wieder zu viel rosa auf einmal!

Das Ende unserer ersten Geschichte über Skylar ebnet den Weg für einen weiteren Teil, der interessant sein könnte. 






Diese Rezension finden Sie auch in Facebook, Google+, Lovelybooks, Goodreads, Wasliestdu, Lesejury und Amazon










Mittwoch, 8. Februar 2017

Gewinnspiel ✨✨ das Erste für 2017


Hallo Zusammen,

ich hatte es ja bereits letztes Jahr schon angekündigt und nun ist es soweit - das Erste Gewinnspiel für 2017 steht in den startlöchernd.

Ich bin wieder auf die Suche gegangen und habe das ein oder andere Buch & ein Buchgoodie für euch zusammengetragen und freue mich Sie an euch weitergeben zu dürfen.

Allerdings finde ich es sehr schade, wenn sich Leser aufgrund des Gewinnspiels hierher verirren - mitmachen - und sich dann nicht mehr melden.
Deshalb nicht wundern, wenn das ein oder andere Buch bereits bei der letzten Verlosung schon dabei war.

Den es macht mir Spaß euch eine Freude zu machen, und ich investiere gerne die Zeit und das Portogeld - aber ich werde Euch nicht auch noch anschreiben das ihr gewonnen habt!
Das solltet ihr schon selbst auf dem Schirm haben :)
Bitte nicht böse sein ...

Jetzt aber zum aktuellen -

Die Aktion läuft ab SOFORT – 03.03. 2017 

(damit auch alle Jecken und Fastnachter eine Chance haben)



Das Gewinnspiel endet am 03.03. um 23:59 Uhr
Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 05.03.2017 im Laufe des Tages!



Und hier sind die Preise...


die Bücher


Speechless
Missing Girl

Ewiglich die Sehnsucht (Band 1 einer Trilogie)

Taken 1 + 2 

Bittere Wunder

Aura - verliebt in einen Geist




Als Buchgoodie gibt es dieses mal folgendes:


1 Coverhülle Eule für eine Taschenbuch
1 Coverhülle LEO für Hardcover


Hinterlasst mir ein Kommentar für was ihr in den Kostopf geht und ihr seit dabei!
Leser meines Blogs zu sein ist schön und ich sag dafür vielen lieben Dank - ist aber kein muss auch wenn es mich natürlich sehr freuen würde!

Teilt wo ihr nur könnt ....

❡ Teilnahmebedingungen:



- die Teilnahme des Gewinnspiels ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern

- Gewinner geben sie im Gewinnfall bereit öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Jeder Kommentator bekommt jeweils 1 Los. 



Liebe Grüße