Dienstag, 29. März 2016

Jana Ulmer ✨✨ Vergessene Existenzen

Quelle: Amdora-Verlag

Vergessene Existenzen
von Jana Ulmer


Taschenbuch
ISBN 978-3946342113                      9,99

Ebook
ASIN B01ATT1AIM                            3,99























Die achtzehnjährige Sanya Taylor wohnt in Monterey/Kalifornien und gelangt durch einen Zufall auf den Kontinent Tasyar. Er wird von der Aussenwelt geheim gehalten und bald erfahren Sanya und ihre Freunde auch warum. Eskil – ein in Tasyar sehr beliebter Magier – plant schon lange seine Macht auszubauen. Er macht dem Volk glaubhaft bewusst, dass Sanya, die Fremde aus dem „Rest der Welt", genau das beabsichtigt. Sanya lernt den Magier Derek kennen, dem sie augenblicklich verfällt. Trotz der Missgunst der Einwohner und der Gefahren welche überall lauern, wollen Sanya und ihre Freunde gegen Eskil vorgehen. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voller Magie, Feen und Kobolde.













Er kam zum Stehen und ich konnte jetzt seine dunkelbraunen, fast schon schwarzen Augen erkennen.

Sie funkelten mich, aus dem Nebel aus Staub, verächtlich an.
Dann bewegte er einen Arm in meine Richtung und ich spürte einen unfassbaren Schmerz am Körper.
1%



Meine Aufmerksamkeit hatten vor allem die vier Türme, welche hoch über den Häusern aufragten. Auf jedem Einzelnen wehte eine Flagge, auf der ein aufrechtstehendes Einhorn auf rotem Grund abgebildet war. Außen war sie goldumrandet.

14%



Derek kannte ich gerade mal etwas über zwei Wochen, von denen ich ihn nur drei Tage gesehen hatte. Da lag ich wohl falsch. Liebe auf den ersten Blick war doch möglich. Ich war der lebende Beweis dafür.

33%



"Ist es meine Schuld, Derek?"

"Was soll deine Schuld sein?"

"Du spinnst doch Sanya! Du kannst am allerwenigsten dafür, dass Eskil das getan aht. Er wollte das alles schon vorher. Du hast keinen Augenblick lang gezögert, gegen ihn vorzugehen. Jemanden so mutiges trifft man nicht oft. Eskil alleine ist daran schuld. Hast du verstanden?"
61%



"Dann ist das tatsächlich ein guter Plan, Ray" bemerkte Andrew. "Auf dem geheimen Platz hast du wohl nicht nur Schwertkampf gelernt, sondern auch wie man seinen Verstand benutzt."

"Danke Andrew! Aber den habe ich schon immer besessen," schmunzelte Ray.
Trotzdem hatte er ihn noch nie wirklich benutzt, soweit ich ich zurückerinnerte.
69%











Sanya ist eine aufgeschlossene, junge Frau. Halb amerikanisch, halb rumänisch wächst sie in Kalifornien auf, ohne ihre rumänischen Wurzeln je zu vergessen. Den einmal im Jahr macht die Familie Urlaub bei ihrer Verwandtschaft, mütterlicher Seite.

Ihre Freizeit verbringt sie mit ihrer Freundin Cassie, ihrem Zwillingsbruder Greg und dessen Kumpel Ray. Dieses Vierergespann scheint unerschütterlich!



Derek ist ein Magier aus Tasyar und gemeinsam mit Andrew der erste Kontakt in der neuen Welt für die Teenager. Er weilt schon viele Jahre auf der Erde und verbringt diese in beider Welten, je nachdem wonach ihm ist. Er ist einer der großen zwölf Magier, die in Tasyar herrschen und dient dem König bedingungslos.



weitere, viele Charaktere beinhaltet diese Geschichte - aber hierzu erfahrt ihr mehr auf der Blogtour!










Vergessene Existenzen ist ein Fantasyroman der mich doch sehr zwiegespalten zurück lässt. 


Einerseits birgt er eine wunderbare Geschichte, in einer fantastischen Welt namens Tasyar. Viele magische, mythische und geheimnisvolle Wesen leben auf dem verborgenen Kontinent und wir lernen sie alle kennen. Von Trollen, über Harpyien, Magiern, Zentauren und so vieles mehr erfahren wir, wie es sich in Tasyar friedlich miteinander leben lässt. Wäre da nicht Eskil, dem es wohl eindeutig zu ruhig ist und er seine Macht als einer der zwölf Magier nutzen möchte, um über sie zu herrschen.  

Diese magische Welt ist sehr schön bildlich dargestellt und lässt keinerlei Fragen auf!

Andererseits haben wir wahnsinnig viele Charaktere die mitwirken und ihren Teil zur Geschichte beitragen. Allerdings lernen wir sie nicht richtig kennen. Wir wissen wie sie heißen, welcher Spezies sie angehören - aber wir kennen sie nicht! Mir fehlte hier eindeutig der Bezug zu den Protagonisten, den ein Leser haben sollte!

Auch die Spannung geht ohne Tiefgang - aber dafür durch das ganze Buch! 
Man muss wirklich sagen, das dieses Buch eine gewaltige Geschichte verbirgt, die allerdings nur an der Oberfläche verläuft. Denn alles geschieht sehr glatt, sehr vorhersehbar und ohne jegliche Probleme von statten. Auch Emotionen werden hier nie tiefer wahrgenommen und sind wie alles andere doch sehr sporadisch vorhanden. Selbst die Liebesgeschichte, die sich in dem Buch verbirgt ist eine Selbstverständlichkeit mit sehr viel Lücken und Spielraum der eigenen Fantasie. 


Auch wenn die Geschichte ein sehr schönes Leseerlebnis war, sind meine Kritikpunkte nicht wegzustecken. Deshalb kann ich hier leider nicht mehr als die goldene Mitte an Punkten anbieten.












Samstag, 26. März 2016

Kim Harrison ✨✨ Zeitspiel

Quelle: Heyne

Zeitspiel
eine Novelle zur neuen Serie "Die Zeitagentin"

von Kim Harrison



Gratis - eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19476-5












Peri Reeds erster Fall

Eigentlich hatte Wissenschaftler Silas Denier nicht vor, ein Held zu sein. Alles was er wollte, ist an seiner Theorie über die Zeitagenten zu arbeiten. Doch mit seinen Nachforschungen kommt Silas Professor Milo, einem der Lehrer an der Opti-Akademie, in die Quere, denn Milo verfolgt seine eigenen finsteren Pläne. Pläne, die sowohl Silas als auch seine Freundin Summer und seinen besten Freund Allen in tödliche Gefahr bringen. Die einzige, die ihnen jetzt noch helfen kann, ist eine junge Zeitagentin namens Peri Reed.

Mit Zeitspiel, der einzigartigen Vorgeschichte zu ihrem neuen Roman Die Zeitagentin, gewährt Kim Harrison dem Leser einen ersten Blick in die aufregende neue Welt von Zeitagentin Peri Reed. 
Der Text umfasst ca. 85 Seiten.








Die Aktivität von Synapsenverbindungen, die mit der Zeit in Resonanz gebracht werden können, kann direkt beeinflusst werden durch: Ernährung, Training, Traumata, synoptische Ermüdung, Umgebungsgeräuschen, Drogen.5%
Silas nahm Peri das Telefon aus der Hand und gäbe es Summer. "Nein, du bist zierlich und düster und verdammt sexy. Verkauf dich nicht unter Wert. Summer kann die Drohne steuern." Niemand sagt etwas, und schließlich fiel ihm auf, das Allen und Summer ihn wortlos anstarrten. "Was ist?", fragte er und spürte, wie ihm die Hitze den Hals hinaufkletterte. "Denkt ihr, sie wäre nicht sexy genug, um einen Nachtwächter abzulenken?" "Na ja, schon", erwiderte Allen "Wir wundern uns nur, dass du das bemerkt hast."55%







Ganz entschieden zu kurz!Dieses Buch ist für mich nicht nur ein kleiner Einblick in die neue Serie einer meiner Lieblingsautorinnen - es macht süchtig! Ich will mehr …
Bereits mit Ihrer Rachel Morgan Reihe bewies Kim Harrison einen Spürsinn mich als Leser zu fesseln, den nicht viele besitzen. Den sie kann nicht nur fesselnde Stories erzählen, sie schafft es das die Protagonisten binnen weniger Seiten meine besten Freunde werden.
Ich möchte eigentlich gar nicht so viel auf dieses "kurze" Buch eingehen, da ich Angst habe euch zu viel zu erzählen. Ihr müsst es lesen…Nur so viel, es geht um Zeitreisen die an einem College ausgebildet werden. Ausserdem haben wir nicht nur die zeitreisende sondern auch die wissenschaftliche Seite - die sehr detailliert beschrieben keine Fragen auf lassen. Bis auf die eine Frage, die sich die Wissenschaftler selbst stellen: "Zeitreisen in längeren Dimensionen"
Für mir hier klar die volle Punktzahl!


erscheint am
11.04.2016





Dienstag, 22. März 2016

Gayle Forman ✨✨ Nur ein Tag

Quelle: Fischerverlage

Nur ein Tag
von Gayle Forman

aus dem amerikanischen übersetzt von Stefanie Schäfer

Paperback
ISBN: 978-3-8414-2106-7                Preis € (D) 14,99€ (A) 15,50

E-Book
ISBN: 978-3-10-402801-9                Preis € (D) 12,99



Ich danke dem Verlag zur
Bereitsstellung eines
Leseexemplares




















Der erste Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR
der Bestseller-Autorin Gayle Forman.

Wenn du einem Menschen begegnet bist,
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun,
ihn wiederzufinden.

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. Als sie sich auf den Weg macht, ihn zu suchen, findet sie sich selbst.


Ein überwältigendes Buch über Liebe, Identität und die Zufälle des Schicksals.

Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun?
„Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“
Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.
Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus.
Ich sage ja.








Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wie viel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schief laufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.
Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas andres aus.
Ich sage Ja.
Seite 41

Doch er hört nicht auf. "Ich denke, du bist einer der Menschen, der, wenn er Geld auf der Straße findet es hochhält und laut fragt, ob irgendjemand es verloren hat. Ich denke, du weinst im Kino, auch wenn der Film gar nicht traurig ist, weil du ein weiches Herz hast, obgleich du es nicht zeigst. Ich denke, du tust Dinge, vor denen du dich fürchtest, was dich tapferer macht als alle Adrenalinjunkies, die an Bungeeseilen von Brücken springen."
Seite 104

"Nein! Ich rede von mir."
"Von dir?"
"Ja. Es geht darum, wie ich an dem Tag war. Ich war irgendwie anders."
"Anders? Wie denn?"
"Ich war Lulu."
"Aber das war doch nur ein Name, ein Spiel."
Kann schon sein. Aber dennoch: Einen ganzen Tag mit Willem zu verbringen und Lulu zu sein, hat mich erkennen lassen, dass ich bis dahin in einem kleinen, quadratischen Raum ohne Fenster und Türen gelebt hatte. Damit war es mir gut gegangen, ja, ich war sogar glücklich gewesen. Dachte ich.
Seite 208







Meine Meinung zu diesem Buch hält sich in etwa die Waagschale. Einerseits zeigt es Dinge, die wir im heutigen Leben als selbstverständlich ansehen und es wird einem bewusst das es für andere nicht so ist. Andererseits, ist es ein Buch voller versteckter Hinweise wie man Kinder nicht erziehen sollte.
Bereits von Anfang an hat mir Allyson alias Lulu eigentlich schon leid getan. Von der Mutter in einer Teenager verwandelt der alles im Leben hat (so denkt man) und eine Freiheit genießt, die sich jeder wünscht (so denkt man auch). Aber es wird schnell klar, dass Allyson als Einzelkind in eine Rolle gedrängt wird, die nichts mit der besten Zeit des Lebens zu tun hat. Übervorsichtig und zu vernünftig übernimmt sie viele Eigenschaften der Mutter die ein Teenie in ihrem Alter eigentlich nicht hat und auch nicht haben sollte. So überraschte es mich nicht die Spur, das sie irgendwann anfängt daran zu zweifeln - die Noten in den Keller sacken und sie endlich begreift, dass sie so nicht sein will!
Aber als dann das Thema Mutter abgehandelt war, war es dann plötzlich Allyson die anfing mit ihrer rebellischen Art zu nerven. Klar, das diese rebellische Art eigentlich keine war, den für jeden anderen wäre das (fast) schon normal gewesen. - Und ich denke auch dass das der Grund ist, weshalb sie so an meinen Nerven gezehrt hat.  Den über normale Dinge muss man eigentlich kein Wort verlieren den sie passieren jedem einmal. Und hier, in diesem Buch bekommen wir sie als eben nicht normal und nicht selbstverständlich angepriesen.
Ich denke wir brauchen nicht darüber zu reden, dass einfach in den Zug steigen und mit einem Fremden zu reisen eines der Dinge ist, welches normal sein sollten. Das war schon dumm und die Quittung hierfür kam postwendend. Aber die daraus resultierenden Ergebnisse sind normal - normal in Sinne von Allyson!  Würdet ihr jemandem hinterher trauern der euch völlig alleine in einem fremden lässt, ihr die Sprache nicht sprechen könnt und ihr noch nicht einmal wisst wo ihr euch gerade befindet? Eben - so jemandem sollte man keine Träne nachweinen. So jemand hat es nicht verdient das man ständig und immer wieder an ihn denkt. Aber bei Allyson liegt es anders, den genau derjenige hat ihr gezeigt was leben heißt. Und das finde ich gerade das schlimme daran, den das Buch verkauft mir so ein absolutes NoGo letztendlich noch als die Chance alles richtig gemacht zu haben, da man erkannt hat dass es so wie bisher nicht richtig ist.
Die erste große Liebe, das vermissen und hinterher trauern, ist etwas völlig normales. Nicht aber, bei einem Fremden den man nicht kennt und der einen so im Stich gelassen hat!
Vielleicht mag ich auch zu viel in die Geschichte rein interpretiert haben, aber für mich war dieses Buch leider nicht das gewünschte Ergebnis. 
Auch wenn es mich unterhalten konnte. 
Und nur deshalb bekommt es von mir die goldenen Mitte an Sternen, wenn ich alles oben erwähnte ausblende.



Der zweite Teil, der bereits hier liegt und darauf wartet gelesen zu werden, wird hier leider etwas warten müssen, da ich ihn jetzt erstmal nicht unbedingt gleich hinterher schieben muss!




Sonntag, 20. März 2016

Gena Showalter ✨✨ Broken Hearts I

Quelle: HarperCollins

Broken Hearts I -
                 gefährliche Nähe

von Gena Showalter

Originaltitel 
The Closer You Come (The Original Hertabreakers # 1)

Taschenbuch
ISBN 978-3-95649-278-5                  9,99 EUR [D]  10,30 EUR [AT]

Ebook
ISBN  978-3-95649-527-4                 9,99 EUR [D]




Ich danke dem Verlag zur Bereitstellung eines Leseexemplares!















Lass dich tätowieren, spring vollbekleidet in einen See, schlepp einen Kerl ab - Brook Lynn hat sich geschworen, mehr Spaß zu haben, und sich einiges vorgenommen. Für die Date-Challenge hätte sie theoretisch auch einen Kandidaten: Jase Hollister, wahnsinnig sexy, Millionär und umgeben von einem Hauch Gefahr. Allerdings hat er mit ihrer Schwester geschlafen - Jase hingegen scheint auch etwas zwischen ihnen zu spüren. Offenbar will er ihr beweisen, das Glück kein Fremdwort sein muss und arbeitet mit ihr gemeinsam die Fun-Liste ab. Schon bald wünscht sich Brook Lynn nichts mehr als eine Zukunft mit Jase. Aber als seine dunklen Geheimnisse ans Licht kommen, muss sie sich fragen, wie weit sie ihm wirklich trauen kann ...

"Unverschämt freche, clevere Helden und ein perfekt gestrickter, unkonventioneller Plot: Gena Showalter zeigt sich von ihrer allerbesten Seite."
New York Times-Bestsellerautorin Kristan Higgins


"Auf jeder Seite prickelnde Romantik"
New York Times-Bestsellerautorin Jill Shalvis


"Die Figuren sind so sexy und witzig, dass man sich vom Fleck weg in sie verliebt"
Bestsellerautorin Lori Foster













Im Laufe der Jahre hatte die Drohung, bis drei zu zählen, ihr schon gute Dienste erwiesen. Es war die letzte Warnung, die jemand erhielt, bevor ihre scharfe Zunge zum Einsatz kam. Diese Zunge war bekannt dafür, Wunden zu schlagen und innere Verletzungen zu hinterlassen, die nur wenige überlebten. 
Seite 14


Verflucht! Er war nach Stawberre Valley gekommen, um noch einmal von vorn zu beginnen. Mit weißer Weste. Mit einer Leinwand, die noch jungfräulich war. Doch er hatte nichts Besseres zu tun gehabt, als sie schwarz anzumalen.
Seite 69


Kenna lachte leise. "Du hast geschrieben - ich zitiere: Weißt du, was schlimmer ist als eine Horde Zombies, die dein Gehirn essen? Sich in den Mann zu verlieben, der mit deiner Schwester geschlafen hat."
Seite 145


"Ich hab übrigens Kondome in extra Large für dich gekauft. Ich hab sie dir nur nie gegeben", sagst sie und schlang die Beine um ihn. 
Seite 283


Warum konnte sie nicht wie die Frauen in den Büchern und Filmen sein und ihm einfach vertrauen? Die Antwort war klar: Weil sie real war, mit echten Reaktionen. 
Real zu sein war großer Mist.
Seite 347





Brook Lynn ist eine gewaltige Persönlichkeit!
Auch wenn es den Anschein macht, dass sie sich selbst im Wege steht und dadurch oftmals kein Leben führt so wie sie es sollte ist sie perfekt. Ihre schnelle - durchaus böse Zunge, trifft es immer sehr auf den Punkt und macht sie und das Buch absolut lesenswert.

Jase ist ein BadBoy genau nach meinem Geschmack - groß, breit und tätowiert bis zum Hals *sabber, so muss ein Typ aussehen, nachdem ich mich nicht nur einmal umdrehen würde! Den meist ist es bei denen genau so, wie wir es aus dem Genre kennen - Harte Schale, weicher Kern
So auch hier. Auch wenn es sehr lange braucht, bis die Schale geknackt ist. Aber bei dem Werdegang, den wir im Buch erfahren macht dies durchaus Sinn und wenn Brook es nicht schafft, dann keine!






Gena Showalter beweist hier, das Sie durchaus auch ohne Fantasy schreiben und fesseln kann! Bisher kennen wir Sie ja unter dem Fantasygerne, indem sie sich einen gewaltigen Namen gemacht hat. Aber es geht auch ohne - und das sehr einfühlsam, und spitzfindig.

Die Charaktere hat sie perfekt ausgesucht und es raucht von Anfang an zwischen den Beiden, so dass ich als Leser nur darauf wartete wann es endlich explodiert, eskaliert und einfach nur heiß wird! Aber das warten darauf war keinesfalls langweilig, sondern gefüllt mit Geschichte & Information die nie langatmig wurde.

Einzig die Namenswahl konnte mich doch sehr stören, den mit den weiblichen Doppelnamen die sie hier vergeben hat, hatte ich so meine Probleme. Bis ich kurzerhand den zweiten Name überlesen habe, dann lief alles sehr flüssig. Auch am Ende hat sie etwas sehr schwer in die Dramatikkiste gegriffen, was etwas überflüssig war! Aber so sind Geschichten eben - und wer weiß - vielleicht benötigen diese Dramatik noch als Infomaterial zu anderen Teilen.

Mich konnte Sie hier jedenfalls perfekt unterhalten und fesseln.







und so geht es weiter:
bereits erschienen:
Ebook Novelle




Erscheinungsdatum:
10.08.16