Sonntag, 15. Mai 2016

Monica Murphy ✨✨ Torn - ich begehre dich!

Quelle: HarperCollins

Torn - Ich begehre dich!
von Monica Murphy

304 Seiten

Taschenbuch
ISBN 9783956493010             9,99 € inkl. MwSt.

Ebook
ISBN 9783956495403            9,99 € inkl. MwSt.      











Ich danke dem Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplars



zur Serie

Band 1
Rezension
Band 3
erscheint im August 2016
























Ich hasse Gage Emerson, seine Milliarden, sein Wahnsinnslächeln, diese unglaublich grünen Augen! Der Mann kauft hier im Napa Valley Immobilien wie andere Leute Wein. Im Moment hat er es auf mein schickes kleines Café abgesehen. Und er verfolgt sein Ziel mit allen Mitteln … Ich muss einen klaren Kopf bewahren, sonst verliere ich dieses Spiel … Doch der Mistkerl bringt mich um den Verstand! Mir wird schwindelig, wenn ich nur an ihn denke – und seit unserem Quickie in seinem Sportwagen denke ich ununterbrochen an ihn. Seine fordernden Lippen auf meinen, sein verlockender Duft … Ich darf Gage nicht nachgeben, das wäre mein Ruin. Und doch wünschte ich, wir wären wieder in diesem Auto, nur wir beide, nackt …


„Bei Gage Emerson kriegen Sie weiche Knie! ,Torn’ ist genau so sexy wie ,Crave’. Die ganze Reihe ist umwerfend verführerisch.“ 
Kristen Proby, USA Today Bestellerautorin.

„Murphy hat ein Talent für mitreißende Dialoge und einnehmende Figuren mit Tiefgang."
SmexyBooks.com

“Monica Murphy beschreibt die sexuelle Spannung so gut, dass einem die Luft wegbleibt.” 
New York Times-Bestsellerautorin Laura Kaye

„Eine aufregende erotische Geschichte, die das Verlangen nach mehr weckt.“
FreshFiction.com








Schließlich werfe ich doch einen Blick auf den Mann hinter mir und registriere sein dichtes braunes Haar, das mit feinen goldenen Strähnen durchzogen ist und ihm in die Stirn fällt. Seine grünen Augen funkeln, ein leichtes Lächeln umspielt seine vollen Lippen und verleiht ihm ein jungenhaftes Aussehen. Was natürlich reine Illusion ist, denn an diesem muskulösen Mann ist nichts Jungenhaftes.
Seite 11


Die Frau hier ist jedoch jung, hübsch und offenbar schüchtern... Sie strahlt eine gewisse Unschuld und zugleich eine geheimnisvolle Sinnlichkeit aus, was in mir den Wunsch weckt, sie besser kennenzulernen. Dabei will ich im Augenblick nichts mit Frauen zu tun haben.
Seite 25


Ich liebe es, wenn er meinen Namen sagt; mit seiner tiefen Stimme scheint er jeden einzelnen Buchstaben zu streicheln. Heiliger Strohsack, es geht schlimm um mich, wenn ich auf einem Mann stehe, den ich eigentlich nicht mag.
Seite 130


Mum hat vor Jahren jedoch mal etwas zu mir gesagt, was ich nie vergessen habe.
Manchmal weißt du einfach ganz instinktiv, dass es das oder der Richtige ist.
So fühlt es sich bei Gage an. Es macht mir höllische Angst und weckt manchmal in mir den Wunsch, ihn zu schlagen - denn was Gage betrifft, raste ich gern mal aus.
Doch ehrlich gesagt bin ich einfach nur aufgeregt. Nervös. 
Ich bin dabei mich zu verlieben.
Seite 228







Marina ist als Italienerin eines sehr temperamentvoll Persönlichkeit, aus wenn es Anfangs erstmal nicht so scheint.
Sie kann nicht akzeptieren, das ihr Vater kurz vor dem Ruin steht und sie dadurch ihren Lebenstraum - ihr Bäckerei, verliert. Deshalb kämpfst sie mit vielen Ideen und den Kontakten ihrer Familie darum, dass ihr wenigstens ihr Traum bleibt und Sie ihn verwirklichen kann. 
Und als Gage ihr über den Weg läuft, scheint es so als ob sie durch ihn vielleicht genau das erreichen kann was sie möchte, den er tut es nicht anders - das sagt zumindest sein Ruf der ihm vorauseilt.


Gage will die Immobilen in Napa Valley kaufen, koste es was es wolle. Und wen es kein herankommen an den Vater gibt, dann schafft er es vielleicht über die Tochter. Sie versucht ja auch durch ihn ihren Traum zu verwirklichen, warum also er nicht auch?
Dumm nur, das er mit dem Temperament nicht gerechnet hat und gerade dieses ihn anzieht wie Motten das Licht. 


Eigentlich können sich beide nicht wirklich gut leiden und versuchen sich gegenseitig für ihre Zwecke zu nutzen - nur ist es ja oft so das gerade das was man nicht möchte man doch so sehr will :)






Mittlerweile ist es wirklich so, das ich ein Buch von Monica Murphy in die Hand nehme und weiß das es keinen Tag braucht um es zu lesen.
Nicht, weil es so wenig Seiten hat - sondern weil es fesselt und sehr unterhaltsam ist!

So auch hier.
Mit den beiden Protagonisten die sich eigentlich nicht wirklich leiden mögen fängt es Storie an die mit sehr viel Temperament  los geht. Das Gekapel zwischen den Beiden ist sehr unterhaltsam und sorgt für eine stetige Spannung wann es denn nun endlich los geht - und man muss gar nicht lange warten den sie haben eigentlich eine Stimme Übereinkunft das sie nur das eine wollen und der sexuelle Ausgleich eine nette Beigabe ist.  Klar, das das nicht lange gut geht und hier schnell echte Gefühle im Spiel sind.
Auch die Tatsache das wir aufgrund des ersten Teiles bereits ein befreundetes Pärchen kennen, welches hier eine kleine aber durchaus bedeutende Nebenrolle übernimmt ist sehr reizvoll. Den so erleben wir im zweiten Teil eine kleine Bonusstory zu Archer & Ivy.

Ich bin sehr gespannt, wie sich der dritte Band unseres Männertrios gestalten wird da wir mit Matt einen Charakter haben der zwar immer benannt, aber nicht wirklich vorhanden ist. Das macht die Spannung auf ihn groß.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen